Partnerschaft einmal anders erleben

Freundschaftsfahrt nach Peccioli

Walter Eichhorn aus Bönnigheim vom Partnerschaftsverein Ellhofen e.V. hat sich einen Traum erfüllt und gleichzeitig die Gemeindepartnerschaft zwischen Ellhofen und Peccioli in der Toskana um eine Besonderheit bereichert. In nur 8 Tagen radelte er zusammen mit zwei Bekannten von Bönnigheim aus nach Peccioli, der Partnergemeinde von Ellhofen. Mit Rennrad und 11 kg Gepäck wollten sie mal eben einen Freund besuchen, den sie über den Partnerschaftsverein und dessen Aktivitäten gewonnen hatten. Dass dieser Freund in der Toskana wohnt, war nur ein weiterer Anreiz für die ambitionierten Freizeitradler. In Tagesetappen von 150 km ging es über Rottenburg, Konstanz, Splügenpaß (2100 m üNN) , Comer See, den Apennin nach Carrara und dann nach Peccioli. In Cravedona am Comer See trennte sich das dreiköpfige Team. Die beiden Rennradler, die Peccioli erreichten, legten insgesamt 1100 km zurück.radtour2.JPG (36705 Byte)  

Der Wasserverbrauch lag bei ca. sechs Liter/Tag, die reine Fahrzeit betrug 45 Stunden. In Peccioli war das blaue Rennrad weiß, tropfender Schweiß bei Temperaturen um die 30 ° C sorgten für eine Salzkruste. Ein herzlicher Empfang in der Partnergemeinde entschädigte für die Strapazen der Fahrt und der Passfahrten in den Alpen und dem Apennin, der den Radlern mit drei Passhöhen über 1000 m über NN viel Schweiß und Ausdauer abverlangte. Power-Gel und Power-Riegel sorgten am Tage für die notwendige Energiezufuhr, Spaghetti und Wein ergänzten während der Fahrt abends die Speisekarte. In Peccioli ernteten die Freundschaftsfahrer viel Lob und Anerkennung ob der erbrachten Leistung, auch von der Stadtverwaltung in Peccioli, der die Grüße vom Partnerschaftsverein und der Gemeinde Ellhofen überbracht wurden.

Die bekannt gute toskanische Küche, serviert von den Freunden in Peccioli und auch vom Präsident des dortigen Partnerschaftsvereins, sorgte dafür, dass die Ausflüge nach Volterra und ein Abstecher nach Elba mit ausreichenden Energiereserven angetreten wurden. Sie vervollständigten das anspruchsvolle Radfahrprogramm, bevor von Piombino aus die 20-stündige Rückfahrt mit dem Zug angetreten wurde.

radtour3.JPG (26287 Byte)

Der Partnerschaftsverein Ellhofen unter seinem Vorsitzenden Georg Pendzich würdigte die Leistung von Walter Eichhorn mit einer Urkunde und einem Pokal, die ihm anlässlich des regulären Stammtischs im September überreicht wurden und an die Freundschaftsfahrt nach Peccioli erinnern sollen.

Claudia Schenk

radtour1.jpg (42943 Byte)